Spaghetti à la Mönchsbart mit Büffelmozzarella

Spaghetti à la Mönchsbart mit Büffelmozzarella

Vor gut zwei Jahren habe ich das lustige Kraut, das wie dicke Grasbüschel aussieht, zum ersten Mal auf dem Markt entdeckt: Mönchsbart. Ich hatte damals keine Ahnung, was das ist und schon gar nicht, was man damit anfangen soll. Meine Mutter hat mir dann den Tipp gegeben, dass man dieses “Barba di Frate” gut zu Spaghetti essen kann. Da ging die Ausprobiererei los. Mittlerweile habe ich ein gutes Rezept kreiert, dass ich in der Mönchsbart-Saison, nämlich in den Frühlingsmonaten, gerne immer wieder koche.

Zutaten für 4 Personen:

500 g Spaghetti
1 grosser Bund Mönchsbart (den findet man auf dem Markt oder in grösseren Lebensmittelläden)
ca. 6 EL Olivenöl
Ein paar grosse Knoblauchzehen
Saft einer Zitrone
Nach Belieben Frische Chilies
400 g Büffelmozzarella (Ich habe kleine Kugeln in Laden gefunden)
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. In einem grossen Topf gesalzenes Wasser aufkochen.

  2. Barba di Frate gut waschen und Wurzelansatz grosszügig abschneiden.

  3. Knoblauchzehen in Scheiben schneiden. Allenfalls auch frische Chillies in Scheiben schneiden.

  4. Spaghetti bissfest garen.

  5. in einer grossen Bratpfanne den Knoblauch auf kleiner Hitze in grosszügig Olivenöl andünsten (sollte nicht anbrennen!).

  6. Barba di Frate und Chillis dazugeben und kurz anbraten.

  7. Mit Zitronensaft ablöschen.

  8. Die Spaghetti zu dem Mönchsbart in die Pfanne geben und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Allenfalls noch einmal etwas Olivenöl dazugeben.

  9. In einem Teller anrichten, Büffelmozzarella auf die Spaghetti legen und diesen noch ein wenig mit Salz und Pfeffer bestreuen.

Tipp:
Wer mag, kann auch noch anderes Gemüse dazugeben. Tomaten oder Pilze könnten ganz gut dazu passen.

Spargelsalat mit pochiertem Ei

Spargelsalat mit pochiertem Ei

Ricotta-Kuchen mit Beeren

Ricotta-Kuchen mit Beeren