Lachs-Spinat-Lasagne

Lachs-Spinat-Lasagne

Letzte Woche habe ich auf dem Markt frischen Blattspinat gekauft - viiiel Blattspinat. Zusammen mit der Lust, wieder einmal eine Lasagne machen zu wollen, entstand dieses Rezept. Man muss nämlich nicht unbedingt Hackfleisch zwischen die Pasta-Blätter klemmen - Fisch geht auch ganz gut!

Zutaten für 4-6 Personen:

800 g frischer Blattspinat
500 g (Wild-)Lachs
Lasagne-Blätter (für 3 Schichten)
2 Zehen Knoblauch
1 grosse Zwiebel
1/2 Zitrone (Saft)
80 g Parmesan gerieben
Salz & Pfeffer

Béchamel-Sauce:
60 g Butter
4 EL Mehl
8 dl Milch
Salz, Pfeffer und Muskat

Zubereitung:

  1. Lachs in kleine Stücke schneiden und mit Zitronensaft, Salz & Pfeffer marinieren. Zur Seite stellen.

  2. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in Öl in einer grossen Pfanne anschwitzen.

  3. Spinat in die Pfanne geben und für 3 Minuten mit braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Schüssel zur Seite stellen. (Tipp: Ich musste zwei Ladungen machen, da nicht der ganze Spinat in eine Pfanne gepasst hat. Demnach Zwiebel und Knoblauch auch in zwei Ladungen unterteilen)

  4. Butter in einer Saucenpfanne erwärmen.

  5. Mehl unter Rühren (mit einem Schwingbesen) beigeben und anschwitzen. Achtung: es sollte nicht braun werden!

  6. Pfanne von der Platte nehmen und die Milch auf einmal dazugiessen. Gemisch unter Rühren aufkochen bis eine cremige Masse entsteht.

  7. Sauce auf kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren etwa 10 Minuten köcheln lassenn. Würzen mit Salz, Pfeffer und Muskat.

  8. 1/4 der Béchamel Sauce in die Gratin-Form giessen und die erste Schicht Lasagne-Blätter darauf verteilen.

  9. die Hälfte des Spinats auf den Lasagne-Blättern gleichmässig verteilen.

  10. die Hälfte des Lachs auf den Spinat verteilen.

  11. Mit 1/4 der Béchamel Sauce bedecken.

  12. Und jetzt das ganze noch einmal von Vorne!

  13. Am Schluss die letzte Ladung Béchamel auf den Lasagne-Blättern verteilen und den Parmesan darüber geben.

  14. Für 30 Minuten bei 220 Grad im Ofen gratinieren.

Tipp:
Lasagne lässt sich wunderbar vorbereiten. Man kann sie schichten und dann einfach im Kühlschrank lagern für ein paar Stunden.

Rhabarber-Erdbeer-Quark-Streuselkuchen

Rhabarber-Erdbeer-Quark-Streuselkuchen

Hühnersuppe mit Joghurt

Hühnersuppe mit Joghurt