Ricotta-Kuchen mit Beeren

Ricotta-Kuchen mit Beeren

Die Leute um mich herum fragen mich oft, woher ich die Zeit nehme, um so viel zu kochen und zu backen. Das ist ziemlich einfach zu beantworten: Ich nehm sie mir. Für mich bedeutet das herunterzukommen vom Alltag. Es kommt daher öfters vor, dass ich mich auch Nachts um 22:00 Uhr noch in die Küche stelle. So wie bei diesem mega leckeren und saftigen Kuchen. Der geht nämlich eigentlich auch super schnell.

Zutaten für eine Springform von 24 cm:

150 g Butter
250 g Zucker
4 Eier
1 Pck. Vanillezucker oder 1 TL Vanillepaste
250 g Ricotta
300 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
500 g frische Beeren, z.B. Himbeeren, Heidelbeeren oder Johannisbeeren

Sonstiges:
1 Stück Butter, um die Form einzufetten
Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung:

  1. Ofen vorheizen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze.

  2. Butter bei geringer Hitze schmelzen und abkühlen lassen.

  3. Springform einfetten.

  4. Butter, Eier, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und schaumig schlagen.

  5. Ricotta dazugeben und zu einer homogenen Masse vermixen.

  6. Mehl, Backpulver und Salz dazusieben und zu einem glatten Teig rühren.

  7. Masse in die Springform füllen und Beeren gut unter den Teig mischen. Die oberste Schicht Beeren gut in den Teig drücken, dann verbrennen sie nicht.

  8. 45 - 50 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Teig in der Mitte fest geworden ist. Falls nicht, dann noch einmal für 10 Minuten backen.

  9. Abkühlen lassen, aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestreuen.

Tipp:
Eine Kugel Vanilleglace würde bestimmt dazu wunderbar schmecken!

Spaghetti à la Mönchsbart mit Büffelmozzarella

Spaghetti à la Mönchsbart mit Büffelmozzarella

Bärlauch-Hummus

Bärlauch-Hummus