Granatapfel entkernen ohne Sauerei

Granatapfel entkernen ohne Sauerei

Der Granatapfel hat es in sich! Nicht nur ist er eine der bedeutungsvollsten Früchte in der Geschichte der Menschheit (Adam und Eva und so), sondern auch sehr gesund und ein optisches Meisterstück. So schön er auch aussieht und so gut er auch schmeckt - wer schon einmal versucht hat, einen solchen zu entkernen, der weiss, dass das eine ganz schöne Sauerei geben kann. Wie das nicht mehr passiert erfährst Du hier. 

Ich war ungefähr zehn Jahre alt, als meine Familie und ich in der Türkei im Urlaub waren. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie fasziniert ich war, als ich dort im Restaurant einem der Köche zugeschaut habe, wie er Kiloweise Granatäpfel entkernt hat - mit einem (für mich damals) riiiesigen Messer. Er hat die halbierten Granatäpfel mit der Rückseite des Messers auf der Schalenseite geklopft und die Kerne fielen wie von Zauberhand einfach so heraus. 

So einfach das dort aussah, so schwierig stellte es sich aber heraus, als ich das selber ausprobieren wollte. Das Resultat war eine riesige Sauerei, ein rot eingefärbtes Schneidebrett, hartnäckige Flecken auf der Kleidung und an den Händen. 

Ich dachte mir, dass das doch sicher einfacher gehen muss und igendwann bin ich per Zufall auf ein Video gestossen, indem ein einfacher und sehr effektiver Trick erklärt wurde. 

Mann nehme eine Schüssel gefüllt mit Wasser, schneidet den Granatapfel in Viertel und entkernt ihn in der Schüssel unter Wasser. Der Clue daran: die porösen weissen Bestandteile der Schale, die oftmals mitkommen, schwimmen oben am Wasser auf und können ganz einfach abgeschöpft werden. Die Kerne sinken durch ihr Gewicht ab und das Wasser muss nur noch abgeleert werden. Ausserdem bleiben so Hände, Schneidebrett und Kleider sauber.

Schokobomb

Schokobomb