Joghurtmousse mit marinierten Zitronemelissen -Erdbeeren

Ich konnte mich nicht entscheiden - mal wieder! Und zwar als es um die Zutaten der Mai-Challenge von Foodblogs Schweiz ging. Im saisonalen Warenkorb waren wieder 6-7 grossartige Zutaten und die Aufgabe war, zwei davon auszusuchen und damit ein Rezept zu kreieren. Also habe ich einfach einmal alle Zutaten, die zur Auswahl standen, eingekauft resp. gepflückt und ein paar Dinge ausprobiert. Das erste Rezept, das dabei rausgekommen ist, waren die Spargelnudeln an Morchelsauce. Das zweite Rezept, dass ich für gut befunden habe, will ich euch natürlich trotzdem nicht vorenthalten! Es ist frisch, süss und herrlich sommerlich…

Fliedersirup mit Thymian

Wenn ich aus all den charakteristischen Frühlingsdüften den einen, ultimativen aussuchen müsste, so wäre das definitiv Flieder! Nichts riecht für mich mehr nach Frühling als die wunderbar satt-violetten Blüten. Diesen Duft wollte ich unbedingt einfangen und so ist dieses leckere Sirup Rezept entstanden. Man kann den Sirup natürlich einfach mit Wasser trinken oder aber auch in den Drink mixen - der Frühling lässt auf jeden Fall grüssen!

Spargelnudeln an Morchelsauce

Wer hat eigentlich gesagt, dass man nicht auch Spargel zu Nudeln verarbeiten kann? Niemand? Eben. Für die Mai-Challenge von Foodblogs Schweiz habe ich mir aus dem saisonalen Warenkorb die Zutaten Spargel und Morcheln ausgesucht. Auf dem Wochenmarkt hier in Zürich Oerlikon bin ich fündig geworden. Enstanden ist ein Gericht, das frischer und frühlingshafter wohl nicht sein könnte. Man könnte es auch mit Fleisch ergänzen - muss man aber keinesfalls! Es schmeckt auch ohne wunderbar ausgewogen.

Rhabarber-Erdbeer-Quark-Streuselkuchen

Bald ist Muttertag! Und yay - es gibt wieder Schweizer Erdbeeren und Rhabarber! Braucht ihr noch eine Idee, was ihr für euer Mami Schönes backen könntet? Hier ein Rezept, das alle vermutlich fast alle mögen werden. (Meine Arbeitskollegen dürften dies bestätigen - der Kuchen ging schneller weg als warme Weggli).

Lachs-Spinat-Lasagne

Letzte Woche habe ich auf dem Markt frischen Blattspinat gekauft - viel Blattspinat. Zusammen mit der Lust, wieder einmal eine Lasagne machen zu wollen, entstand dieses Rezept. Man muss nämlich nicht unbedingt Hackfleisch zwischen die Pasta-Blätter klemmen - Fisch geht auch ganz gut!

Hühnersuppe mit Joghurt

Kürzlich war ich ziemlich erkältet. Um meinen Abwehrkräften einen Boost zu geben, habe ich wie oft empfohlen, eine Hühnersuppe gekocht. Aber keine Klassische - sondern eine mit Joghurt und viel frischem Frühlingsgemüse.

Haselnuss Hasen

Irgendetwas in Hasenform muss man ja schon fast machen für Ostern - oder nicht? Da Ich bereits letztes Jahr Zopfhasen mit normalem Zopfteig gemacht habe, dachte ich mir, dass doch auch Hasen im Russisch-Zopf-Style - also mit Haselnussfüllung - ganz hübsch aussehen könnten. Gesagt, getan. Und schmecken tun sie auch erst noch.

Spinat-Rhabarbersalat mit Chèvre Chaud und Thymian

Foodblogs Schweiz hat kürzlich dazu aufgefordert, an der 2. “Foodie-Challenge” teilzunehmen. Gesagt, getan. Nachdem eine Liste mit verschiedenen saisonalen Zutaten veröffentlicht wurde, war es die Aufgabe, davon zwei Zutaten auszuwählen und damit ein Rezept zu kreieren. Meine Zutaten: Rhabarber und Spinat- eine gewagte Kombi! Rhabarber wird üblicherweise mit Süssspeisen assoziiert. Aber wer hat eigentlich gesagt, dass man ihn nicht auch in einem eher salzigen Gericht verwenden kann? Schliesslich ist er eigentlich ein Gemüse.

Spargelsalat mit pochiertem Ei

Na, beim Brunch mal Lust auf was anderes? Warum eigentlich zum pochierten Ei nicht auch einmal ein Spargelsalat statt dem üblichen Brot? Ich habe letztens auf dem Markt ganz viele Schweizer Spargeln gekauft und dachte mir, dass das eine Kombination sein könnte, die gut funktioniert - und so war es auch!

Spaghetti à la Mönchsbart mit Büffelmozzarella

Vor gut zwei Jahren habe ich das lustige Kraut, das wie dicke Grasbüschel aussieht, zum ersten Mal auf dem Markt entdeckt: Mönchsbart. Ich hatte damals keine Ahnung, was das ist und schon gar nicht, was man damit anfangen soll. Meine Mutter hat mir dann den Tipp gegeben, dass man dieses “Barba di Frate” gut zu Spaghetti essen kann. Da ging die Ausprobiererei los. Mittlerweile habe ich ein gutes Rezept kreiert, dass ich in der Mönchsbart-Saison, nämlich in den Frühlingsmonaten, gerne immer wieder koche.

Ricotta-Kuchen mit Beeren

Die Leute um mich herum fragen mich oft, woher ich die Zeit nehme, um so viel zu kochen und zu backen. Das ist ziemlich einfach zu beantworten: Ich nehm sie mir. Für mich bedeutet das herunterzukommen vom Alltag. Es kommt daher öfters vor, dass ich mich auch Nachts um 22:00 Uhr noch in die Küche stelle. So wie bei diesem mega leckeren und saftigen Kuchen. Der geht nämlich eigentlich auch super schnell.

Bärlauch-Hummus

Bei mir hat gestern offiziell die Grillsaison angefangen - yay! Auch meistens mit dabei auf dem Tisch: Selbstgemachtes Hummus. Jetzt im Frühling mache ich öfters Bärlauch-Hummus. Das ist sehr aromatisch und schnell gemacht – Dip it in!

Frühlingsgnocchi mit Crevetten

Manchmal habe auch ich einfach keine Lust mehr nach der Arbeit gross zu kochen. Und manchmal habe ich auch einfach so Hunger, dass es einfach schnell und unkompliziert sein muss. Letztens hatte ich auf dem Nachhauseweg grosse Lust auf Gnocchi. Zusammen mit den Spargeln, Erbsen und Crevetten, die ich noch im Kühlschrank hatte, kreierte ich in kurzer Zeit dieses wunderbare “Wohlfühl-Gericht” und möchte es daher mit euch teilen.

Bärlauchsuppe

Hurra, Hurra - der Bärlauch ist schon wieder da! Es kommt mir vor, als hätte ich gestern erst Bärlauch gesammelt. Tatsächlich ist es aber schon ein Jahr her. Ich freue mich jedenfalls sehr, dass der Frühling wieder eingekehrt ist und mit ihm auch das wunderbare Kraut. Bärlauch schmeckt nämlich nicht nur als Pesto, sondern auch in einer Suppe grossartig!

Lammkotelettes mit Brokkolistampf und Balsamico-Schalotten

Letztens hatte ich mehr oder weniger zufällig dieses wunderbare (durchaus ostertaugliche) Gericht gekocht. Ich hatte Lammkoteletts Zuhause und wusste nicht recht, was ich damit anstellen sollte. Ich ging also durch meinen Kühlschrank und überlegte mir, welche vorhandenen Zutaten gut dazu passen könnte: ein paar Kartoffeln, ein Brokkoli und ganz viele Schalotten sollten die Basis werden.

Zitrone-Mohn-Muffins

Mit Zitronen-Muffins oder -Kuchen kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Ich mag die Muffins besonders mit Mohn und Lemon Curd. Fast wie im Coffee Shop: Frisch, knackig und mega saftig. Auch auf dem Oster-Tisch machen sie sich bestimmt wunderbar. Mmmh…

Pasta Avocarbonara

Habt ihr schon mal Pasta mit Avocado gegessen? Ich schon. Und ich fand's mega lecker. Ich hab mir also gedacht, dass eine Carbonara auch mit Avocado funktionieren könnte - und das tut es mehr als gut! Hier das Rezept.